AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma BKonsulting

Gesetzteshammer

§1 Allgemeines

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge (in schriftlicher,

mündlicher sowie elektronischer Form) mit der Firma BKonsulting (nachfolgend BKonsulting

genannt). Der BKonsulting ist als Einzelunternehmen ein reiner Servicebetrieb, ohne Ladengeschäft.

 

§2 Angebote, Vertragsabschluss

Alle Angebote verstehen sich freibleibend und unverbindlich. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn

BKonsulting eine Bestellung oder Auftragsbestätigung mündlich, schriftlich oder per E-Mail bestätigt,

der Auftraggeber ein Angebot unterzeichnet, per E-Mail dem Auftrag erteilt oder mündlich der

Auftragsabwicklung zustimmt. Zur Berechnung gelangen die am Tage der jeweiligen

Rechnungsstellung gültigen Preise.

 

§3 Lieferfrist

Wird der vereinbarte Liefertermin um mehr als 2 Wochen überschritten, so kann der Auftraggeber

Rechte wegen Lieferverzugs nur geltend machen, wenn BKonsulting eine Nachfrist von mindestens 2

Wochen eingeräumt wurde und diese verstrichen sind.

 

§4 Abnahme/Vertragsrücktritt

Tritt der Auftraggeber vom Vertrag zurück oder nimmt der Auftraggeber die Ware nicht oder nur

teilweise nicht an, so gerät er in Abnahmeverzug. Im Falle des Abnahmeverzuges ist BKonsulting

berechtigt, auf Vertragserfüllung zu bestehen oder ersatzweise Schadensersatz wegen Nichterfüllung

zu verlangen. Als Schadensersatz kann BKonsulting 50% des vereinbarten, der Bestellung oder dem

Auftrag zugrunde liegenden Preises verlangen.

 

§5 Datensicherheit

Der Auftraggeber stellt BKonsulting von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen

Daten frei. Soweit Daten an BKonsulting- gleich welcher Form - übermittelt werden, stellt der

Auftraggeber Sicherheitskopien her

 

§6 Datenverlust

Der Auftraggeber hat vor Beginn der Arbeiten an Computersystem, Dokumenten oder WebProjekten

eine Datensicherung durchzuführen, für Datenverlust oder Datenbeschädigung haftet in

keiner Form BKonsulting. Für durch Ausfall der Hard- oder Software entstandenen Schäden jeglicher

Art, haftet nicht die Firma BKonsulting. Der Auftraggeber stellt BKonsulting von jeglicher Haftung und

Ansprüchen Dritter frei.

 

§7 Gewährleistung

Der Auftraggeber ist verpflichtet, die gelieferte Ware/Dienstleistung sofort nach Erhalt,

beziehungsweise nach Rechnungsstellung, auf Mängel zu untersuchen. Etwaige offensichtliche

Mängel hat der Auftraggeber unverzüglich, spätestens innerhalb zwei Wochen nach Erhalt der

Ware/Dienstleistung schriftlich bei BKonsulting anzuzeigen.

 

§8 Zahlung/Zahlungsverzug

Zahlungen sind bei Rechnungsstellung, in der Regel, innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt ohne Abzug

zu leisten. Schriftlich getroffene Skonto- oder Zahlungsvereinbarungen haben Vorrang. Gerät der

Auftraggeber in Abnahmeverzug, so kann BKonsulting Vorkasse verlangen. Die Bezahlung erfolgt in

bar, per Überweisung der per Bankeinzug.

 

§9 Eigentumsvorbehalt

An allen von dem Auftragnehmer gelieferten Waren/Dienstleistungen behält sich BKonsulting das

Eigentumsrecht vor, bis der Auftraggeber sämtliche Forderungen an BKonsulting bezahlt hat. Bei

Nichteinhaltung der Zahlungsfrist durch den Kunden ist BKonsulting berechtigt, Web-Projekte oder -

Zugänge bis zur endgültigen Bezahlung vorübergehend zu deaktivieren oder bereits gelieferte Ware

zurück zu verlangen

 

§10 Schlussbestimmungen

Der Kunde erhält, soweit nicht anders in schriftlicher Form vereinbart, lediglich die Nutzungsrechte

für die von BKonsulting erstellten Dateien, Bilder und Layouts. Der Kunde ist nicht berechtigt, diese

ohne ausdrückliche Zustimmung von BKonsulting zu verwenden oder Dritten zugänglich zu machen.

Sämtliche Urheberrechte verbleiben bei BKonsulting.

 

§11 Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist das Amtsgericht Bautzen, in 02625 Bautzen.

Neukirch, 11.06.2010