Lexware


Lexware

Wer ist Lexware?

Das Unternehmen Lexware wurde im  Jahr 1989 unter dem Namen "Abakus Gesellschaft für Softwareentwicklung der rechts- und steuerberatenden Berufe" von Axel Wessendorf gegründet. Der Unternehmensstandort von Anfang an Freiburg im Breisgau. Seit 1993 ist das Unternehmen eine Sparte der Haufe-Gruppe und wurde 1997 zu 100% übernommen.

Von Anfang an bot das Unternehmen für Selbstständigen, Freiberuflern, Handwerker sowie kleinen und mittleren Unternehmen kaufmännische Software-Lösungen an, die nicht nur einfach zu bedienen sind, sondern auch jede Menge Arbeit sparen. Später erschienen weitere Produkte für z.B. Buchhaltungsbüros und Steuerberater. Auch für Privatpersonen werden Software-Lösungen z.B. für die Erstellung der Einkommensteuererklärung angeboten.

Lexware ist diesem Segment Marktführer. Nicht umsonst vertrauen bereits über 1 Million Nutzer auf die bewährten Business-Lösungen von Lexware. Innovative Cloud-Services, praxisnahe Schulungen, hilfreiches Unternehmer-Wissen und interaktive Business-Netzwerke runden das Leistungsprogramm von Lexware ab.

 

Warum Lexware?

Die Produktpalette von Lexware umfasst Einzel-Produkte wie "Faktura/Warenwirtschaft", "Buchhaltung", "Lohn- und Gehalt", "elektronische Lohnsteuererklärung" und viele andere Programme mehr. Dazu gibt es noch Komplettpakete, wie z.B. "Financial Office", "Financial Office Plus/Pro/Premium", "Büroservice komplett" oder die "neue Steuerkanzlei". Das Unternehmen bietet seine Programme ein zu einem sehr günstigen Preis/Leistungsverhältnis an.

Dadurch lassen sich die Produkte aber nur im geringen Umfang auf die Eigenen Bedürfnisse anpassen. Für einige Spezialfälle gibt es Zusatzprogramme, eine kleine Auswahl finden Sie hier